Dämonenfürsten: Unterschied zwischen den Versionen

Aus DorlonienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Schützte „Dämonenfürsten“ ([Bearbeiten=Nur Administratoren erlauben] (unbeschränkt) [Verschieben=Nur Administratoren erlauben] (unbeschränkt)))
K
 
Zeile 1: Zeile 1:
Im Zeitalter des Zwielichts, bevor die ersten Strahlen der Sonne die Welt berührten und [[Leylinda]] hinab stieg, um das Leben, wie wir es kennen und schätzen, zu erschaffen, wurde die Welt von dämonischen Kreaturen bevölkert. In ständigem Streite, mit List und Tücke, untereinander weder zu wahrer Gemeinschaft noch zu schöpferischer Kraft fähig, sind sie bis zum heutigen Tag die Geißel der freien Völker, welche ihr Gift in mannigfaltiger Form über die Welt versprühen, um die Mächte des Zwielichts in das düstere Zeitalter am Anbeginn der Zeit zurückzuwerfen.
+
'''Die Dämonenfürsten''' sind die mächtigsten [[Dämonen]] und die Widersacher der [[Götter]]. In anderen Völkern werden sie auch als böse Götter bezeichnet. Sie sind auch in der Lehre von den [[Wesen und Kreaturen]] der Welt aufgelistet.
  
Die Mächtigsten unter den Dämonen sind die Dämonenfürsten, welche durch reine Stärke und durchtriebene Hinterlist ihre Herrschaft über andere Dämonen erringen konnten und durch tyrannisches Gebaren diese bis zum heutigen Tage innehaben. Manche Völker mögen sie auch als "böse Götter" bezeichnen, doch in der Natur bleiben sie sich gleich: die Dämonenfürsten sind die Herrscher über die Horden des Zwielichts, die ohne Unterlass bemüht sind, die Mächte des Lichts und damit die freien Völker zu unterjochen. So sind sie Widersacher und Gegenspieler der [[Götter]] – ihnen und ihren Kreaturen und Schergen treten wir im tagtäglichen Kampfe entgegen.
 
  
Die vier Dämonenfürsten, die Widersacher der [[Götter]], sind [[Celaroth]], [[Azgoroth]], [[Argarth]] und [[Orgoth]].
+
== Prolog ==
 +
 
 +
Im Zeitalter des [[Zwielicht]]s, bevor die ersten Strahlen der Sonne die Welt berührten und [[Leylinda]] hinab stieg, um das Leben, wie wir es kennen und schätzen, zu erschaffen, wurde die Welt von dämonischen Kreaturen bevölkert. In ständigem Streite, mit List und Tücke, untereinander weder zu wahrer Gemeinschaft noch zu schöpferischer Kraft fähig, sind sie bis zum heutigen Tag die Geißel der freien Völker, welche ihr Gift in mannigfaltiger Form über die Welt versprühen, um die Mächte des Zwielichts in das düstere Zeitalter am Anbeginn der Zeit zurückzuwerfen.
 +
 
 +
 
 +
Die Mächtigsten unter den Dämonen sind die Dämonenfürsten, welche durch reine Stärke und durchtriebene Hinterlist ihre Herrschaft über andere [[Dämonen]] erringen konnten und durch tyrannisches Gebaren diese bis zum heutigen Tage innehaben. Manche Völker mögen sie auch als "böse Götter" bezeichnen, doch in der Natur bleiben sie sich gleich: die Dämonenfürsten sind die Herrscher über die Horden des Zwielichts, die ohne Unterlass bemüht sind, die Mächte des Lichts und damit die freien Völker zu unterjochen. So sind sie Widersacher und Gegenspieler der [[Götter]] – ihnen und ihren Kreaturen und Schergen treten wir im tagtäglichen Kampfe entgegen.
 +
 
 +
 
 +
== Namen der Dämonenfürsten ==
 +
*[[Celaroth]], der dämonische Widersacher Leylindas
 +
*[[Azgoroth]], der dämonische Widersacher Vashankas
 +
*[[Argarth]], der dämonische Widersacher Taphanors
 +
*[[Orgoth]], der dämonische Widersacher Ceomes
 +
 
 +
 
 +
== Weiterführende Informationen ==
 +
*Das [[Werden der Welt]] (Schöpfungsgeschichte)

Aktuelle Version vom 5. September 2015, 12:56 Uhr