Götter

Aus DorlonienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bildliche Darstellung der Götter

Die Götter sind Zentrum und Ziel des dorlónischen Glaubens. Sie brachten gemäß der Schöpfungsgeschichte das Leben in Form von Pflanzen, Tieren, Menschen und anderen Völkern auf die Welt. Sie stehen für das Licht und das Gute, während das Zwielicht und die Dämonenfürsten ihre Widersacher sind. In vergangenen Zeitaltern haben sie auch persönlich in die Kämpfe auf unserer Welt eingegriffen, heute wirken sie aber in erster Linie durch den in ihren Kirchen organisierten Klerus. Daher ist es nicht allein der Glaube, der die Dorlónier so treu zu den Göttern stehen lässt, sondern das feste Wissen um ihre Existenz.

Die Götter

Als "Kinder der Sonne" werden die vier göttlichen Geschwister bezeichnet. Diese sind:

  • Leylinda, die Göttin der Schöpfung und Fruchtbarkeit, der Gastfreundschaft und der Ehe, der Landwirtschaft und der Heilung
  • Taphanor, der Gott der göttergefälligen Ordnung und der Herrschaft, der Ehre und der Tapferkeit, der Runen und der Weissagung
  • Vashanka, der Gott des Todes und der Schlachten, des Blutes und der Leidenschaft
  • Ceome, der Göttin des Wissens und der Gemeinschaft, der Kultur und der Kunst, des Handwerks und der Magie

Als Sohn von Vashanka und Ceome ist Wagoedir unter anderem der Gott der Seefahrt, des Handels und der Abenteuerlust.

Weiterführende Artikel