Rittermark Nordwacht: Unterschied zwischen den Versionen

Aus DorlonienWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
K
Zeile 29: Zeile 29:
 
Es war einmal das [[Imperium von Ramar]], das viertausend Götterläufe vor unserer Zeitrechnung – nach dem Fall [[Argarth]]s – gegründet wurde. Zur Nordmark dieses Imperiums zählte auch das heutige [[Reich Dorlónien]]. Nur wenige Tagesreisen südlich des [[Weltenrandgebirge]]s, hinter dessen steilen Bergen die Reste der dämonischen Armeen bis zum heutigen Tage hausen, wurden etliche Burgen und Befestigungsanlagen erbaut. Zur Reihe der nördlichsten Festen zur Wacht wider das [[Zwielicht]] zählte, neben Burgen wie [[Fornbôr]] und [[Rittermark Nordfrost|Nordfrost]], die Feste Nordwacht.
 
Es war einmal das [[Imperium von Ramar]], das viertausend Götterläufe vor unserer Zeitrechnung – nach dem Fall [[Argarth]]s – gegründet wurde. Zur Nordmark dieses Imperiums zählte auch das heutige [[Reich Dorlónien]]. Nur wenige Tagesreisen südlich des [[Weltenrandgebirge]]s, hinter dessen steilen Bergen die Reste der dämonischen Armeen bis zum heutigen Tage hausen, wurden etliche Burgen und Befestigungsanlagen erbaut. Zur Reihe der nördlichsten Festen zur Wacht wider das [[Zwielicht]] zählte, neben Burgen wie [[Fornbôr]] und [[Rittermark Nordfrost|Nordfrost]], die Feste Nordwacht.
  
In Wachsamkeit wider den Feind im Norden überdauerte die Feste und das Imperium annähernd zweitausend Götterläufe, bis Orken die langsam hervortretende innere Schwäche des Imperiums nutzend in die Länder einfielen. Etwa zweitausend [[Götterlauf|Götterläufe]] vor unserer Zeitrechnung fielen viele Burgen und Festen der Nordmark, bis sie nach der Eroberung von Burg [[Rittermark Orktrutz|Orktrutz]] aufhörte zu existieren. Von der nördlichsten Verteidigungslinie war nur Nordwacht übrig geblieben.
+
In Wachsamkeit wider den Feind im Norden überdauerte die Feste und das Imperium annähernd zweitausend Götterläufe, bis [[Orks|Orken]] die langsam hervortretende innere Schwäche des Imperiums nutzend in die Länder einfielen. Etwa zweitausend [[Götterlauf|Götterläufe]] vor unserer Zeitrechnung fielen viele Burgen und Festen der Nordmark, bis sie nach der Eroberung von Burg [[Rittermark Orktrutz|Orktrutz]] aufhörte zu existieren. Von der nördlichsten Verteidigungslinie war nur Nordwacht übrig geblieben.
  
Der westliche Teil der Nordmark des Imperiums, die Provinz Dorlóniae, ist als einzige Bastion im Norden des Imperiums bestehen geblieben, was nicht zuletzt dem heldenhaften Kampf wider einen großen [[Orkensturm|Orkenzug]] vor den Mauern von [[Amhas]] unter der Führung des Heiligen [[Xandros]] zu verdanken ist. Ein Kriegszug des Orkengezüchts, der jedoch das weit im Norden gelegene Nordwacht nicht sonderlich betraf.
+
Der westliche Teil der Nordmark des Imperiums, das [[Herzogtum Dorlóniae]], ist als einzige Bastion im Norden des Imperiums bestehen geblieben, was nicht zuletzt dem heldenhaften Kampf wider einen großen [[Orkensturm|Orkenzug]] vor den Mauern von [[Amhas]] unter der Führung des Heiligen [[Xandros]] zu verdanken ist. Ein Kriegszug des Orkengezüchts, der jedoch das weit im Norden gelegene Nordwacht nicht sonderlich betraf.
  
 
Auch während die Fürsten des Imperiums begannen sich gegeneinander zu wenden blieb Nordwacht durch seine Lage und vermeintlichen Provinzialität verschont. Eintausendfünfhundert Götterläufe vor unserer Zeitrechnung, nachdem schon die West- und die Südmark des Imperiums von den Horden des Zwielichts erobert waren, brach der Kontakt der Provinz Dorlóniae nach [[Ramar]] für immer ab.  
 
Auch während die Fürsten des Imperiums begannen sich gegeneinander zu wenden blieb Nordwacht durch seine Lage und vermeintlichen Provinzialität verschont. Eintausendfünfhundert Götterläufe vor unserer Zeitrechnung, nachdem schon die West- und die Südmark des Imperiums von den Horden des Zwielichts erobert waren, brach der Kontakt der Provinz Dorlóniae nach [[Ramar]] für immer ab.  

Version vom 6. Oktober 2015, 14:40 Uhr